Stellungnahme der IDB zum Kopftuchverbotsgesetz der österreichischen Bundesregierung

Am 8. Mai 2019 haben die Regierungsparteien ÖVP und FPÖ im Unterrichtsausschuss des Nationalrats das Kopftuchverbot an Volksschulen als einfachgesetzliche Regelung beschlossen. Betroffen sind ausschließlich muslimische Mädchen bis zu ihrem 11. Geburtstag, die jüdische Kippa und die Patka der Sikhs umfasst das Verbot nicht wie aus diversen Unterlagen hervorgeht. Bereits vor Monaten hat die IDB…

Rassismus als Religionskritik

Wie zwei privilegierte weiße Männer sich als Professoren mit rassistischen Vorurteilen outen und es nicht einmal merken. Eine Replik der Initiative für ein diskriminierungfreies Bildungswesen (IDB) auf den Kommentar von Prof. Dimmel und Prof. (FH) Fürst. Am 21.3.2019, dem internationalen Tag der Menschenrechte, veröffentlichte der Verein ZARA – ZIVILCOURAGE & ANTI-RASSISMUS-ARBEIT bereits zum 20. Mal…

Stellungnahme der IDB zur aktuellen Studie des BMBWF

Stellungnahme der IDB zur aktuellen Studie des BMBWF – die unter dem Titel „Forschung zur Verbesserung der Situation an Schulen in Österreich“ verschickt wird Die Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen begrüßt ausdrücklich, dass endlich Forschungsgelder in die Hand genommen werden, um die Situation an österreichischen Schulen im Hinblick auf Konflikte zu analysieren, um in weiterer…

LSV Wien feat. IDB – Against all stereotypes

Am 17. Februar hielten VertreterInnen der IDB einen Workshop zum Theme Umgang mit Diskriminierung in der Schule. Die Resonanz zur Veranstaltung war äußerst positiv. Die IDB bedankt sich herzlich für die Einladung und auch für das rege Interesse der Wiener SchülerInnenvertreter_innen aktiv ein Schulklima mitzugestalten, in dem SchülerInnen jeden Backgrounds ihre besten Leistungen in einem…

Gleichbehandlungsanwaltschaft feat. IDB – Diskriminierung von Muslim*innen

Am 12. Dezember hielten VertreterInnen der IDB in Kooperation mit Mag.a Agnes Zinnebner einen von mehreren parallelen Workshop. Mit den durch die IDB erhobenen Daten und dem Fachwissen der Gleichbehandlungsanwaltschaft wurden sowohl anwesende SchülerInnen und LehrerInnen als auch Interessenvertretungen zur gegenwärtigen Situation von muslimischen SchülerInnen und ihren Rechten informiert.

Stellungnahme zum geplanten Kopftuchverbotsgesetz der Bundesregierung

Rassismus verpackt als „Kinderschutz“ ist und bleibt Rassismus! Die IDB fordert: „Kinderrechte und Schutz vor Diskriminierung im Bildungsbereich gehören in den Vordergrund!“ Als unabhängiger, gemeinnütziger und ehrenamtlich tätiger Verein dokumentieren wir Diskriminie-rungserfahrungen im gesamten Bildungsbereich. Es werden alle 7 Diskriminierungsgründe der EU erfasst. Betroffene, gleich ob SchülerInnen oder LehrerInnen, können sich an die IDB wenden…

Stellungnahme – Debatte „Kulturkampf im Klassenzimmer“

Die IDB fordert: Kinderrechte und eine diskriminierungsfreie Schule gehören in den Vordergrund! Die Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen ist ein unabhängiger, gemeinnütziger, ehrenamtlich tätiger Verein, der Diskriminierungserfahrungen im gesamten Bildungsbereich dokumentiert. Es werden alle 7 Diskriminierungsgründe der EU erfasst. Ziel ist die lückenlose Umsetzung der europäischen Menschen- und Kinderrechtskonvention im Klassenzimmer, was zurzeit in Österreich…

IDB beim Netzwerktreffen mit ZARA – Projekt V-START

Am 29. Juni hatten wir das zweite Netzwerktreffen im Rahmen des Projektes V-START – Victim Support Through Awareness-Raising and neTworking. ➡ Gemeinsam konnten wir weitere Schritte für ein starkes Netzwerk setzen, um eine langfristige und bereichsübergreifende Lobby für von hate crime Betroffene zu schaffen. Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen und Vertreter*innen der folgenden Organisationen: Afro…